Inhalt

Massnahmen

Auf der Basis des Rahmenkonzepts «Neuorientierung Lernlandschaften» vom 01.08.2015, dem Fotoprotokoll der Retraite der Lehrpersonen vom September 2017 und der Verschriftlichung der Schulleitung hat die Schulpflege auf Antrag der Schulkonferenz erste Massnahmen zum Evaluationsbericht des Kantons beschlossen:

Massnahmen für das Schuljahr 2018/19

 

  • Die LA-Regeln werden bis zu den Sommerferien überarbeitet und ab dem neuen Schuljahr 2018/19 in Kraft gesetzt. (Beschluss Schulkonferenz)

  • Die Kleiderregeln werden überarbeitet und ab dem neuen Schuljahr 2018/19 in Kraft gesetzt. Die Lehrpersonen und die Schulleitung sind für deren Kommunikation und Einhaltung verantwortlich. (Beschluss Schulkonferenz)

  • Ab dem Schuljahr 2018/19 werden die LA Lektionen reduziert:

 

  • 1. Sek .
  • 5 Lektionen LA + 1 Mentorenstunde
  • (1 WL Deutsch, 1 WL Französisch, 1 WL Mathematik, 2 WL Natur, Mensch, Gesellschaft)

 

  • 2. Sek.
  • 6 Lektionen LA + 1 Mentorenstunde
  • (1 WL Deutsch, 1 WL Französisch, 2 WL Mathematik, 2 WL Natur, Mensch, Gesellschaft)

 

  • 3. Sek.
  • 7 Lektionen LA + 1 Mentorenstunde
  • (1 WL Deutsch, 1 WL Französisch, 2 WL Mathematik, 2 WL Natur, Mensch, Gesellschaft, 1 WL Projektunterricht

 

  • Der im Konzept 2015 beschriebene Wochenstart als Mentor-Stunde (Montag 07:30 – 08:20 Uhr) soll im Stundenplan für das Schuljahr 2018/19 umgesetzt werden
  • Die Präsenzzeit für die Lehrpersonen ist neu am Montag 16:30-18:00 Uhr

  • Im Stundenplan für das SJ 2018/19 soll es keine LA-Lektionen von 07:30 – 08:20 Uhr mehr geben, sondern Fachstunden.

  • Die Differenzierung im Unterricht soll in den schulinternen Weiterbildungen als Hauptakzent in den kommenden Jahren bearbeitet werden.

Weitere Massnahmen sollen im kommenden Schuljahr besprochen und dann in den kommenden Schuljahren umgesetzt werden.